Die Chronik des TSV Duttenberg 1966 e.V. Nach dem 2. Weltkrieg mußten sportbegeisterte Duttenberger ihren Sport lange in den Nachbarvereinen TG Offenau, den Sportfreunden Untergriesheim oder dem TSV Jagstfeld betreiben. Der Wunsch, einen eigenen Verein zu betreiben, wurde immer größer, obwohl im Ort weder eine Sporthalle noch ein Sportplatz vorhanden waren. Am 06.Februar 1966 wurde im Gasthaus Raben die Gründerversammlung abgehalten. 67 Duttenberger traten dem Verein “Turn- und Sportverein Duttenberg e.V.” bei. Die erste Hauptversammlung fand im Gasthaus Engel statt, wo von den versammelten Mitgliedern die Satzung beschlossen, die Vereinsführung gewählt sowie die Vereinsfarben bestimmt wurden. Erster Vorsitzender war Hans-Dieter Wehn, die Vereinsfarben Gold/Blau. Der Vereinsbetrieb begann mit Fußball, der Spielbetrieb fand vorübergehend in Offenau bei der TG statt. Der Turnbetrieb begann mit Mädchenturnen und Frauengymnastik, wofür man in der Kelter einen eigenen Raum in Eigeninitiative in ca. 3000 Arbeitsstunden hergerichtet hatte. 1968 begann man mit dem Bau eines Notsportplatzes, der sich auf dem jetzigen Festplatz gegenüber der Deutschordenhalle befand. Umkleide- und Waschgelegenheiten wurden in dem ehemaligen Tabakschuppen eingerichtet, wohin man dafür auch die Versorgungsleitungen in Eigeninitiative verlegt hatte. Um diese finanziellen Aufwendungen betreiben zu können wurde das zwischenzeitlich traditionelle Duttenberger Bockbierfest eingeführt. Im Rahmen der Duttenberger Eingemeindung nach Bad Friedrichshall wurde eine neue Sportanlage gebaut, die im August 1981 eingeweiht wurde. 1984 wurden der Trainingsplatz und die Flutlichtanlage größtenteils in Eigenleistung fetriggestellt. 1986 feierte man Richtfest für die Deutschordenhalle und das darin integrierte TSV Vereinsheim. 1988 wurde das Vereinsheim feierlich eingeweiht, wo über 70 Helfer in über 4000 Arbeitsstunden im Innenausbau beschäftigt gewesen waren. Die Deutschordenhalle wurde nun von den Abteilungen Badminton, Tischtennis, Turnen und Volleyball genutzt, im Außenbereich die Bereiche Fußball (Jugend, Aktive, AH sowie Frauen). Auch gab es eine Wandergruppe. Ebenso 1988 wurde der Männerchor gegründet, der aus Mitgliedern der Abtreilung Fußball bestand.  
Chronik
© 2017, TSV Duttenberg; letzte Aktualisierung 19. September 2017
               Ein Blick in die Vergangenheit:  Winterfeier zum 25-jährigen Jubiläum des TSV
facebook